Gedankenwelt

Geliebte neue Heimat

von

Hallo, schöne neue Heimat. Hier lächelt man sich bei Sturm vergnügt spazierend an und schreit sich “Moin” entgegen.

Hallo, schöne neue Heimat. So vertraut bist du mir, und dann doch wieder so fremd. Denke, dass ich viel von dir kenne und entdecke doch jeden Tag neue Dinge.

Hallo, schöne neue Heimat. Es herrscht hier so viel Lebensfreude. So viele sympathische Menschen - gut abgesehen von der älteren Dame, die meinem freudig hüpfenden Sohn kopfschüttelnd “unmöglich sowas” hinterher rief, aber ich denke sowas gibts überall. Ansonsten haben wir es mit teilweise unfassbar lieben Menschen zu tun. Zweimal ist es mir in verschiedenen Läden schon passiert, dass das Bargeld nicht Cent-genau reichte… ”Ist schon in Ordnung!” Oookkk … Nachbarn helfen einander und zum “Du” kommt man sowieso recht schnell. Wir sind jetzt über 3 Monate hier und ich hätte es nicht für möglich gehalten, wie viele neue Kontakte wir in dieser Zeit knüpfen könnten.

Hallo, schöne neue Heimat. Jeden Tag die Möglichkeit zu haben, das Meer zu sehen, jeden Tag Meergeruch in der Nase. Du bist wunderschön.

Hallo, schöne neue Heimat. Egal ob Postbotin, Ladenbesitzer, Buchladenverkäuferin, Mitarbeiter des Sozialkaufhauses, Busfahrer, Nachbarn, Autorin, Paketbote, Gutachter, Supermarktmitarbeiterin, Frauenbeauftragte, Verlagschef, Werkstattmitarbeiter - okay, den einen Polizisten vergessen wir schnell mal wieder - allesamt wunderbare nette Menschen. Und in dem Fall meine ich “nett” auch wirklich so. 

Hallo, geliebte neue Heimat. Deine Straßen, deine Häuser, deine Felder, deine Orte, dein Duft, dein Meer, dein Wind und manchmal Sturm, deine Tiere, deine Luft, dein Sand und Strand, deine Muscheln und Steine, deine Seebrücken, deine Bötchen und Schiffe, dein Hafen, deine Wolken, deine Wälder, deine Parks, deine Gutshöfe, deine Bauernhöfe, deine Natur. All das und noch viel mehr liebe ich an dir!

 

Vorgeschlagene Beiträge

Heimat

Kommentare