Da baust du einen Turm, aus Dingen, die nicht zum Turm bauen gedacht waren, strahlst und rufst: "boooaaah" - neiiin, du spiegelst mich damit gaaar nicht wieder ... Du schaufelst Steine in einen Bagger - nein, nicht in die Baggerschaufel, sondern in die Räder des umgekippten Baggers, den du vorher selbst umgeworfen hast: "hoppala" - und feierst dich dafür. Wo du das gelernt hast, ist mir allerdings schleierhaft. Aber solange du dich über dich selbst, deine Erfolge und neuen Erkenntnisse und Erfahrungen freuen kannst, freue ich mich mit dir, lächle dich an, nicke dir zu, bestätige "ja, du hast die Steine in die Räder des Baggers gelegt", "ja, ich sehe, du hast einen Turm gebaut" und rufe evtl. auch mal "boooah!" Das kommt dann aber aus meinem Innersten und das meine ich so und heuchle dir nicht etwas vor, damit du dich noch besser fühlst. Ich applaudiere auch nicht wie einem Zirkusartisten. Das ist nämlich gar nicht notwendig. Das Strahlen in deinen Augen sagt alles.
 
Ich lobe dich nicht. Ich freue mich mit dir und sehe dich.
 
 
 

Kommentare