...mit Kind...hab ich mir immer so vorgestellt: wir schütten fröhlich singend die Zutaten zusammen bzw. das Kind schüttet selbstständig, nachdem ich über die Mengenangaben informiert habe. Das Kind rührt, knetet, füllt die Formen mit Teig, ist von Anfang bis Ende mit dabei.

...mit Kind...willkommen in der Realität...mein Kind schreit "ich will auch backen!", schert sich nicht um Mengenangaben. Schüttet fröhlich vor sich hin. Wohlgemerkt immer einen Tick zu viel. Verschüttet dabei noch die Hälfte. Räumt davon wiederum nur die Hälfte wieder weg. Will alle Zutaten probieren. Matscht immer wieder im Teig herum. Übergibt irgendwann mir das Zepter, indem es ohne die Hände zu waschen wieder aus der Küche verschwindet oder während ich weiter werkel neben mir in der halben aufgeschnittenen Zitrone die Finger vergräbt und mächtig Spaß dran hattet. "Guck mal, Mama, da sind jetzt Löcher!" *spritz* *tropf* Ach, ne... Um dann nur kurze Zeit später zu fragen, wann denn endlich die Muffins fertig wären...

Ich will ja niemandem die Illusion nehmen...aber Backen mit Kind...

 

Kommentare